Medizinisches Labor Wahl
MVZ Medlabwahl GmbH

D-ML-13354-01-00_DAkkS

Anti-Xa-Aktivität
Heparin, Fragmin

Zurück zur Liste

Material
Citrat
Alternativmaterial
Abnahmehinweise
Der Probentransport sollte schnellstmöglich erfolgen.
Monovette muss bis zur Markierung gefüllt werden.

Es werden beim Monitoring subkutan injizierter Antikoagulanzien maximale Plasmaspiegel bestimmt, hierbei müssen die unterschiedlichen Anflutzeiten der Antikoagulanzien berücksichtigt werden. Bei niedermolekularem Heparin Blutentnahme 3-4 Stunden nach der s.c.-Gabe. Bei unfraktioniertem Herparin eine Stunde nach Einstellung der Erhaltungsdosis. Bitte verwendetes Präparat angeben.
Referenzbereich
Richtwerte der aXa-Aktivität für das Heparinmonitoring:
VTE-Prophylaxe mit NMH: 0.2-0.4 IE/ml
VTE-Therapie mit NMH, 2x tägl.: 0.5-1.1 IE/ml
VTE-Therapie mit NMH, 1x tägl.: 0.8-1.6 IE/ml
VTE-Therapie mit UFH: 0.3-0.7 IE/ml
Einheit
IE/ml
Klinische Hinweise
Der verwendete Test bestimmt die Anti-Xa-Aktivität von unfraktioniertem bzw. niedermolekularem Heparin. Er ist nicht geeignet zum Monitoring von Heparinanaloga (z.B. Fondaparinux) oder direkten Faktor Xa-Inhibitoren (z.B. Rivaroxaban).
Indikation
Überwachung der Therapie mit unfraktioniertem sowie niedermolekularem Heparin, insbesondere bei Nierenfunktionsstörungen, Schwangeren, Kindern, starkem Über- oder Untergewicht.
Ansatztage
täglich, 24h
Methode
chromogene Messung
Stand vom
21.02.2019
QM-Status
akkreditiert