Medizinisches Labor Wahl
MVZ Medlabwahl GmbH

D-ML-13354-01-00_DAkkS

Antikörper gegen PF4/Heparin Komplex IgG
HIT, AK g. PF4/Hep.Komplex IgG, Heparin-induzierte Thrombozytopenie

Zurück zur Liste

Material
Serum
Alternativmaterial
Citrat
Abnahmehinweise
Die Proben sollten innerhalb von 2 Stunden im Labor sein.
Referenzbereich
negativ
Einheit
Klinische Hinweise
HIT II-Antikörper treten bei erstmaliger Heparin-Applikation frühestens nach 1 bis 2 Wochen auf. Bei erneuter Heparin-Applikation bei schon gebildetem Antikörper wird die Thrombozytopenie nach 2 bis 4 Tagen beobachtet. Zur Abschätzung der Wahrscheinlichkeit von HIT II- Antikörpern bitte die HIT-Score-Systeme z.B. 4T-Score verwenden (Lo et al. 2006). Bei einem niedrigen Score (0-3 Punkte) ist die Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein von HIT-Antikörpern < 2%.  Erst bei einem Score >3 Punkten sollte ein Antikörpernachweis parallel zu weiteren klinischen Maßnahmen veranlasst werden.
Indikation
Thrombozytopenie unter Heparin-Therapie, Thrombose unter Heparin-Therapie
Ansatztage
täglich, 24h
Methode
Unit-Dose
Stand vom
21.02.2019
QM-Status
nicht akkreditiert